Warenkorb 0,00 €*

Besser Schlafen

5 Nützliche Tipps für eine erholsame Nacht

Laut Statistiken leiden in Deutschland rund 25% der Menschen an Schlafstörungen, bei 11% hingegen ist der Schlaf nicht erholsam. Mit diesen nützlichen Tipps können Sie ein besseres Schlafen erreichen und vor allem das schmerzhafte Aufstehen am frühen Morgen umgehen.

 besser-schlafen586f6ffe751e2

Die richtige Liegehaltung

Die Haltung ist einer der wichtigsten Faktoren überhaupt, um die Wirbelsäule beim Schlafen nicht zu belasten, und ein schmerzhaftes Aufstehen am Morgen zu vermeiden. Außerdem kann das richtige Liegen in der Nacht weitgehend Schlafstörungen entgegen wirken. Die besten und zugleich beliebtesten Liegepositionen sind die seitliche Schlafhaltung und die Rückenlage. Bei diesen zwei Lagen, wird die Wirbelsäule am meisten gestützt, und gerät im Gegensatz zu anderen Liegehaltungen nicht in schlafbezogene Deformierungen. Bei diesen werden die Bandscheiben beeinträchtigt und belastet, in der Zeit wo sie sich eigentlich von den Belastungen, die über den Tag auf sie gewirkt haben erholen sollten.

Die innerliche Ruhe

Viele, die an Schlafbeeinträchtigungen leiden, haben das Problem, dass sie sich völlig müde und erschöpft zum Schlafen ins Bett legen, und sobald sie liegen plötzlich wieder hell wach sind und den Kopf voller Gedanken haben und dann einfach keine Ruhe mehr finden. Da das Gehirn bekanntlich in der Nacht den Tag auswertet und verarbeitet, ist es umso schwieriger Ruhe zu finden, wenn man von Problemen belastet ist, und diese nicht "ausgewertet" hat. Daher ist es außerordentlich wichtig, Dinge die einen belasten und zum Nachdenken bringen, zu verarbeiten, bevor man sich zum Schlafen legt. Es ist wichtig diese Dinge nicht einfach zu überspielen, sondern aus zu werten. Am besten ist es, ma hat eine Person (z.B.: Lebensgefährten, Freunde, Bekannte, etc.) und schütttet sich richtig aus und sagt was einen beschäftigt und einfach nicht passt.

Die Auslastung

Wenn der Körper über den Tag hinweg nicht genug beansprucht wurde, setzen sich weniger Energien frei, der Hormonaustausch kann ins Schwanken geraten, und das menschliche Kreislaufsystem kann in gewissen Hinsichten beeinflusst werden. Also man sollte stets für die regelmäßige bzw. tägliche Bewegung des Körpers sorgen, damit das System vital bleibt. Des Weiteren ist es außer ordentlich wichtig, eine regelmäßige und ebenfalls tägliche Ernährung bei zu behalten. Im Durchschnitt sollte man eigentlich nach 18 Uhr kein Essen mehr zu sich nehmen, da es sonst ansetzen könnte und vor allem die nächtliche Ruhe beeinträchtigen kann.

Der richtige Untergrund

Ein weiterer Punkt, der zu unerwünschten Störungen des Schlafens führen kann, betrifft das Material, die Härte und die Beschaffenheit des Bettpolsters auf dem man sich zum Schlafen begibt. Da es unterschiedliche Arten von Matratzen gibt, ist es nicht immer einfach, das für sich richtige Polster zu finden. Bei den Härtegraden gibt es verschiedene Gewichtsbestimmungen, man sollte ste's darauf  achten, die richtige Härte zu wählen, die auf das eigene Gewicht zu geschnitten ist. Und auch bei den verschiedenen Matratzenarten, sollte man sich ebenfalls professionell beraten lassen. Die richtige Matratze kann in Verbindungen mit den anderen oben genannten Punkten, ein erholsameren Schlaf und ein schmerzfreies Aufstehen am Morgen ermöglichen.

Die richtige Stütze für den Kopf

Um ein gesundes Schlafen zu ermöglichen, muss der Nacken bzw. die Halswirbelsäule in der richtigen Liegehaltung fachgemäß gestützt sein. Ein Kopfkissen muss daher die richtige Beschaffenheit aufweisen und darf nicht zu hart und nicht zu weich sein. Außerdem zeichnet sich die Qualität und der Komfort der Kopfunterlage aus, indem sich das Kissen nach einer Belastung bzw. Nutzung wieder in die Ausgangsform begibt und nicht deformiert bleibt, da somit ein falsches Stützen der Halswirbelsäule wärend des Schlafens eintreten kann. Diese kann ebenso zu unerwünschten Rückenschmerzen führen. Da wie bekanntlich die Gehirnfunktionen über die Halswirbelsäule in den menschlichen Körper gesendet werden, kann es bei einer unsachgemäßen Unterlage des Kopfes zu späteren Beeinträchtigungen in der Region der Wirbelsäule bzw. des Rückens kommen. Deshalb sollte man unbedingt bei der Wahl der richtigen Kopfstütze auf Qualität achten und gegebenfalls eine Beratung in Betracht ziehen.

 

Fazit: Bei Beachtung aller oben aufgeführten Punkte, kann ein erholsamerer Schlaf und auch ein Rückenleiden nach dem Aufwecken verhindert werden. Es ist also wichtig verschiedene Dinge zu beachten um besser schlafen zu können.

 

zurück

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben