Das Bett und seine Geschichte

- Geschichte
- Arten von Betten
- Welche Maße gibt es

Unter dem Begriff Bett versteht man im Allgemeinen ein Gestell oder Rahmen in dem eine Federung (Lattenrost) liegt, welches eine Matratze stützt. In Europa wird der Begriff "Bett" oft für die Gesamtheit verwendet, sprich Gestell, Lattenrost, Matratze, Bettdecke, etc. also die Gesamtheit der Bettwaren.

 

Das Bett

 

 

Von der Antike bis zur Neuzeit

In den antiken Zeiten gab es Liegen und Bettgestelle, die auch zum Ruhen und Essen verwendet wurden. Dies hat den Grund, dass zu diesen Zeiten der Schlaf - und Wohnbereich noch nicht abgetrennt wurde. Die Betten der alten Ägypter bestanden aus höheren Gestellen, welche mit Polstern belegt waren und mit einem Mückennetz bespannt. Diese Schlafgelegenheiten wurden mit einem Tritt bestiegen. Im Mittelalter kamen nach und nach die Himmelbetten in Mode. Das Bett wurde in dieser Zeit tagsüber zum Sitzen genutzt und in der Nacht zugezogen zum Schlafen. Die Betten wurden immer größer, prachtvoller, qualitativ hochwertiger und mit kunstvollen Verzierungen versehen. Doch nicht jeder war in der Lage sich ein solch prachtvolles Bett zu kaufen. Viele Menschen schliefen im Mittelalter noch auf dem Boden. Dabei wurde der Fußboden mit mehreren Teppichen und Kissen ausgelegt. Die Kissen waren mit Haaren, Wolle oder Federn gefüllt. Als Bettdecken wurden Felle genutzt.

In der Neuzeit, also ab dem 16. Jahrhundert kamen Alkoven in Gebrauch. Diese waren Bettnischen, die sich in der Wand oder in einer Art Schrank befanden. Im 18. Jahrhundert gehörten dann die warmen und schweren Federdecken bzw. Plumeaus zum eigentlichen Bett dazu. Als das Bett für alle Gesellschaftsschichten verfügbar werden sollte, kam es in die Massenproduktion. Somit verschwanden die prachtvollen Verzierungen und die überaus teuren Materialien. In der heutigen Zeit wird das Bett nicht mehr durch Aussehen, sondern durch Komfort und Ergonomie vermarktet.

 

Doppelstockbett

Dieses Bett wird auch Etagenbett genannt. Es besteht aus zwei übereinander liegenden Bettgestellen. Es ist oft in Kinderzimmer, Kinderheimen, Jugendherbergen oder auch bei der Armee zufinden.

 

Gitterbett

Das Gitterbett auch Babybett genannt soll Säuglinge bis zu einem bestimmten Alter davon abhalten aus dem Bett zufallen. Ab diesem bestimmten Alter wo das Kind über die Stäbe kommt, lassen sich mehrere Stäbe entfernen und das Kind kann das Bett normal besteigen. Heut zu tage können solche Betten mitunter zu einem normalen Kinderbett umgebaut werden, sodass es keine Stäbe mehr hat.

 

Doppelbett

Man kennt es auch als Ehebett. Es ist für zwei Menschen gedacht und besitzt zwei Matratzen und zwei Lattenroste, welche sich nebeneinander bzw. aneinander befinden.

 

Futonbett

Diese Art des Bettes ist eher flach gehalten. Es besitzt ein ca. 10cm hohe Matratze und ist mit Bettwäsche aus Seide oder Baumwolle ausgestattet. Ursprünglich kommt es aus Japan.

 

Himmelbett

 

Dieses Bett verfügt über lange Bettpfosten. Auf diesen ist ganz oben der sogenannte Betthimmel angebracht, welcher aus Textilien besteht. Oft werden noch seitlich Vorhänge ergänzt, sodass ein geschützter Schlafraum entsteht.

 

Hochbett

Bei dieser Form befindet sich die eigentliche Liegefläche ein ganzes Stück über dem Fußboden. Dies hat den Vorteil, dass die  darunterliegende Fläche als Stauraum oder Wohnraum genutzt werden kann. 

 

Wasserbett

Beim Wasserbett ist die Matratze mit Wasser gefüllt. Diese Form des Schlafens nutzten auf eine ähnliche Weise schon die alten Perser vor rund 3000 Jahren. Hier wurden Säcke aus Ziegenhaut mit Wasser gefüllt um sie als eine Art Bettpolster zu nutzen. Ab dem Jahr 1885 wurde das Wasserbett in Serie verkauft.

 

Maßeinheiten

Die Maße von Betten richten sich in Deutschland nach dem Innenmaß des Bettrahmens. Dies soll gleichzeitig das Außenmaße der Matratze darstellen.

 

WiegenKinderbettenEinzelbettenDoppelbettenFranzösische Betten
40x90 cm 60x120 cm 90x190 cm 140x200 cm 150x190 cm
  70x140 cm 90x200 cm 140x220 cm 150x200 cm
  70x160 cm 90x220 cm 160x200 cm 150x210 cm
  90x160 cm 100x190 cm 160x220 cm  
    100x200 cm 180x190 cm  
    100x210 cm 180x200 cm  
    100x220 cm 190x200 cm  
    120x200 cm 200x200 cm  
      200x210 cm  
      200x220 cm  

 

 

 

zurück